Schwarzdach

Dachpappe (auch Teerpappe) ist eine mit Bitumen getränkte Pappe, die als Feuchtigkeitssperre in Bauwerken dient. Oft wird in die Dachpappe grobkörniger Sand, feiner Kies oder Schiefersplitter eingewalzt, um eine höhere Abriebfestigkeit und UV-Resistenz zu erreichen. Bei Wohn- und Geschäftsgebäuden wird Dachpappe häufig als zweite Dachhaut (Unterdeckung) unter den Dachziegeln vorgesehen. Bei einfachen Gebäuden wie Gartenlauben, Gerätehäuschen und Ähnlichem, bildet die Dachpappe oft die alleinige Dachhaut.